(tve/cr) Am 06.10.18 konnten die Männer des TV 98 Erfurt den Sandsteinpokal in Seebergen gewinnen. Ungeschlagen setzten sie sich gegen Schleusingen, Bad Frankenhausen, Sömmerda, Seebergen I sowie Seebergen II durch. Insbesondere durch Neuzugang Stefan Seehausen, welcher erstmalig für Erfurt im Einsatz war, konnte der TVE Punkte erzielen. Trotz langer Verletzungspause avancierte er mit seiner besonnenen Spielweise zum Matchwinner bei den Erfurtern. Der TVE mit: Stefan Seehausen, Jannes Holland-Jobb, Paul Patzig, Marvin Schaller, Sebastian Kalb und Stefan Maurer gespielt.

(tve/wia) Für alle aktiven Vereinsmitglieder hat ab sofort das Training in der Halle begonnen! Minis, Nachwuchs und Erwachsene können die Trainingszeiten und -orte der Rubrik "Trainingsbetrieb" unserer website entnehmen. Ebenso die Anfahrt zu den Sporthallen. Neu ist, dass die U14 mittwochs von 18:00 - 19:30 Uhr in der Sporthalle am Hirnzigenweg trainiert; die Männer im Anschluß daran bis 22:00 Uhr. Der Vorstand des TV 98 Erfurt wünscht allen Beteiligten ein erfolgreiches und verletzungsfreies Training sowie den Wettkampfmannschaften einen optimalen Start in die neue Saison!

(tve) Die SG Stern Kaulsdorf gewinnt das Finalspiel unseres großen Jubiläumsturniers und darf sich erstmalig über den Wanderpokal und den Pokal der SPK-Stiftung freuen. In einem packenden Duell besiegten die Hauptstädter den SV Zeulenroda in der Männerkonkurrenz. Beim Nachwuchs war der SV Groitzsch bei der U12 und der SV EK Veilsdorf bei der U10 erfolgreich. Insgesamt spielten 23 Mannschaften bei besten Wetter- und Platzbedingungen um die Pokale, unterstützt von zahlreichen AltfaustballerInnen und Gästen.

Auch der Jubiläumsempfang am Vorabend, unter Schirmherrschaft unseres OBs Andreas Bausewein, war ein großer Erfolg. Mit viel Freude und Interesse lauschten die Ehemaligen und Aktiven den Begrüßungsworten unseres Vereinsvorsitzenden Dr. Gerhard Rompf und den Ausführungen unseres Geschäftsführers Wolfgang Appel, welcher eine umfangreiche Erfurter Faustball-Chronik erstellt hatte. Selbst die 1954er DDR-Meister der A-Jugend waren vollständig mit den Sportfreunden Wichmann, Kleeberg, Ditzer, Kiefer und Bock anwesend und schwelgten in vielen schönen Faustball-Erinnerungen. Der Abend verging bei einem leckeren Buffet, gekühlten Getränken und vielen Gesprächen wie im Fluge. Der TVE bedankt sich auch an dieser Stelle nochmals bei allen Sponsoren, Förderern und FreundInnen sowie bei allen Mannschaften für die guten und fairen Spiele. Ein großes Dankeschön von tv98-erfurt.de an alle fleißigen HelferInnen des Vorstandes, des Vereins und deren Familien - einfach sensationell was ihr geleistet habt!

Weitere Infos und die Tabellen unter Ergebnisse/Pokalturnier!

 

 

 

 

 

Eine ruhige Hand und ein sicheres Auge -  beim Bogenschützenverein in Schwabhausen wurden per Pfeil die letzten Saisonziele durch unsere Jugend erreicht. Zuvor fand eine anspruchsvolle Wanderung über den Seeberg bei Seebergen statt. Hier wurde mit diversen Spielen die Teamfähigkeit der künftigen U10, U12 und U14, welche ab der Hallensaison 2018/2019 für den TV 98 Erfurt antreten werden, gestärkt. Als Abschluss gab es mit dem Trainerstab (Appel, Holland-Jobb, Brückner und Maurer) eine Bratwurst und geselliges Beieinander. Hierzu waren auch die Eltern eingeladen, um über die künftigen Traininsbedingungen zu sprechen. Das nächste Event für unsere Jugend ist das Jubiläums - Vereinstunier am 1.9.2018 sowie der Saisonstart im November 2018 mit dem ersten Spieltag in allen Altersgruppen.

(tve/cr) Anlässlich unseres Jubiläumsjahres wurde am 06.08.18 von unserem Verein eine Ausstellung zur Erfurter Faustball-Geschichte eröffnet! Neben zahlreichen Gästen waren auch einige Faustballer sowie Pressevertreter anwesend! Der Präsident unseres Vereines, Dr. Gerhard Rompf, eröffnete die Ausstellung und unser Geschäftsführer, Wolfgang Appel, wartete mit zahlreichen Details, u. a. zur Chronik auf! Wir bedanken uns bei der SPK-Stiftung, bei der SPK Filiale, Fischmarkt Erfurt sowie bei allen Förderern, Unterstützern und Interessenten!

(tve/wa) Auf einer außerordentlichen Sitzung am 05.07.18 befasste sich der Vorstand im Hauptthema mit den Vorbereitungen auf das Jubiläum. Dazu einige Informationen:

  • An der Jubiläumveranstaltung werden ca. 100 Personen teilnehmen, allerdings haben nicht alle angeschrieben ehemaligen Mitglieder gemeldet. Die Teilnehmerliste muss aus organisatorischen Gründen am 10.07.18 geschlossen werden.
  • Der Versand der Einladungen für die Festveranstaltung wird bis 10.07.18 abgeschlossen.
  • Es wurden Festlegungen zur Gestaltung der Präsentation in der Sparkassenfiliale Fischmarkt getroffen. Die Präsentation wird am Montag, den 06.08.18 um 10:00 Uhr eröffnet und wird bis 29.08.18 zu sehen sein.
  • Nach den bisherigen Meldungen sind nur noch 2 Plätze für das Männerturnier am 01.09.18 frei.

(tve/wa) Nach einer durchwachsenen Saison reiste die 1. Männermannschaft ohne große Illusion am vergangenen Wochenende zu den Landesmeisterschaften nach Bachfeld. Im Halbfinalspiel war der TSV 1898 Bachfeld der Gegner. Unsere Mannschaft bot eine solide Leistung und lieferte dem Altmeister in den ersten beiden Sätzen einen beherzten Kampf und war so einer Überraschung sehr nahe. Im 3. Satz spielten die Gastgeber ihre ganze Routine aus und siegten am Ende klar mit 3:0 Sätzen.

Im Spiel um Platz 3 sah es zunächst nach einer Niederlage aus. Wie in der Punktspielrunde dominierte die SG Kurtschau klar und lag schnell mit 2:0 Sätzen in Front. So schnell wollte sich unsere Mannschaft aber nicht geschlagen geben und mobilisierte in den folgenden beiden Sätzen noch einmal alle Kräfte und zeigte eine bisher unbekannte kämpferische Energieleistung. Der Lohn war der Satzausgleich. Im entscheidenden 5. Satz lagen die Kurtschauer beim letzten Seitenwechsel noch mit 2 Bällen in Front. Der TVE fand nun immer besser ins Spiel und hatte vor allem in kämpferischer mentaler Hinsicht Vorteile. Das glückliche Ende und der umjubelte 3. Rang bei dieser Meisterschaft war der verdiente Lohn.

Das Fazit sieht eindeutig aus: es war die beste Saisonleistung unserer Mannschaft. Einen Ausfall war nicht zu erkennen. Neben platzierten Schlägen des diesmal gut aufgelegten Sebastian Kalb und den teilweise großartigen Abwehrleistungen unserer Youngster Simon Turtschan und Paul Patzig steigerte sich vor allem Alexander Leidig in seinem Aufbauspiel. Als 2. Angreifer brachte Jannes Holland-Jobb viel Entlastung und trug mit seinen platzierten Überschlägen wesentlich zum Erfolg bei.

Sicher leistete die Mannschaft sich noch so manchen Leichtsinnsfehler und  die Unerfahrenheit war bei manchen Aktionen spürbar, doch kämpferisch bot sie eine Topleistung ab.

Die Mannschaft spielte mit:

Sebastian Kalb (C), Jannes Holland-Jobb, Simon Turtschan, Alexander Leidig, Paul Patzig und Patrick Spöck.

Trainerteam: Wolfgang Appel und Heiko Holland-Jobb

Ergebnisse:

Halbfinale : Bachfeld – Erfurt   3:0   ( 14:12 / 15:14 / 11:8)

Platz 3      : Kurtschau – Erfurt  2:3  (12:10 / 12:10 / 10:12 / 7:11 /  15:13)

Endstand:

  1. SV Zeulenroda
  2. TSV Bachfeld
  3. TV 98 Erfurt
  4. SG Kurtschau

(tve/cr) Bei sommerlichen Temperaturen und widrigen Platzverhältnissen ließ unsere 2. Männermannschaft, verstärkt durch das Mitwirken der ehemaligen Verbandsligaspieler Ronald Köhler und Steve Küfner, nie einen Zweifel an ihrer führenden Rolle in der Bezirksliga Nord aufkommen. Durch drei sichere Siege gegen Stadtilm 2., Sömmerda 2. und Bad Frankenhausen 1. sicherten sie sich am vergangenen Sonntag (10.06.18) in Sömmerda den Meistertitel in ihrer Klasse. Sowohl im Angriff als auch in Spielaufbau aus der Mitte gibt es noch Reserven, die bei entsprechender Trainingsarbeit ausgeschöpft werden können. Die Mannschaft spielte mit Ralf Winkelbauer, Marvin Schaller, Patrick Spöck, Ronald Köhler und Steve Küfner.

Am letzten Spieltag der Verbandsliga hat sich die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt für die anstehenden Landesmeisterschaften im Feld qualifizieren können. Hierbei zeigte die Mannschaft zum abschließenden Spieltag eine insgesamt sehr ansprechende Leistung und konnte gegen die Dauerrivalen TSV 1898 Bachfeld und SG Greiz-Kurtschau 1 4:4 Punkte erringen. (Zur Fortsetzung Überschrift anklicken!)

(tve/wa)

  1. Auf der Grundlage der neuen Datenschutzverordnung bestätigt der Vorstand ein neu gestaltetes Anmeldeformular für den Vereinseintritt und die neu erarbeiteten  Datenschutzrichtlinien.
  2. Diese Datenschutzrichtlinien werden auf die Website des Vereins gestellt
  3. Die aus Anlass des Jubiläums erarbeitete Broschüre ist fertiggestellt und wird in der KW 23/18 an die Druckerei geliefert
  4. Die offizielle Vorstellung dieser Broschüre erfolgt im Rahmen einer Pressekonferenz aus Anlass der Eröffnung einer Ausstellung in der Filiale der Sparkasse am Fischmarkt. Voraussichtlicher Termin: 06.08.18
  5. Eine Information zur Festveranstaltung liegt in Schriftform vor und wird, soweit die Adressen bekannt sind, ab der KW 23/18 versandt.
  6. Nach Rückmeldung werden die offiziellen Einladungen ab Anfang Juni versandt.

(tve/cr) Gute bis sehr gute Leistungen zeigte die 1. und 2. Männermannschaft des TV 98 Erfurt bei ihrem Heimspieltag (27.05.18) am vergangenen Sonntag.

Erfurts Erste konnte weitere vier Punkte in der Verbandsliga einfahren, auch wenn man sich gegen den SV EK Veilsdorf sehr schwer tat. So konnten Matchbälle nicht konsequent genutzt werden und das Team von Trainer Wilfried Appel musste einen kräftezehrenden Entscheidungssatz ein Kauf nehmen (8:11, 14:12, 7:11). Im Rückspiel hatte sich dann auch die Abwehr etwas stabilisiert, so dass es der TVE gegen die Südthüringer etwas leichter hatte (12:10, 11:8). Gegen die SG Kurtschau 2 gab es ausser Erfahrung leider nichts zu gewinnen.

Die 2. Männermannschaft zeigte etwas mehr Biss und hielt die Teams von LV 98 Nordhausen (2:1 / 2:0) und VSG 70 Bad Frankenhausen 2 (2:1 / 2:0) in Schach. Das Angriffsduo um Stefan Maurer und Mannschaftskapitän Marvin Schaller wußte in den entscheidenden Momenten zu punkten und konnte sich mit 8 gewonnenen Zählern über den ersten Tabellenplatz freuen.

Foto (by Andreas Köhler): Jannes Holland-Jobb vom TV 98 Erfurt greift an!

(tve/ab) Unsere Jüngsten haben die ersten beiden Spieltage absolviert. Beim Spieltag der U12 in Veilsdorf (05.05.18) konnte eine enorme Leistungssteigerung gegenüber der letzten Saison festgestellt werden. Leider gelang der Mannschaft Erfurt II trotz enormen Kampfgeist kein Sieg. Die Mannschaft Erfurt I schnupperte schon mal die Luft in der höheren Liga.
Für Erfurt I spielten: Norik, Mathilda, Corona, Hedwig, Linda und Tessa, für Erfurt II : Tommes, Jan, Hauke, Henri, Jasmin und Paul.
 
Beim Spieltag der U10 in Kurtschau (26.05.18) konnte die Erfurter Mannschaft erste Siege verbuchen. Die Jüngsten konnten, trotz großer Wärme, gegen Kurtschau und Seebergen punkten und mussten sich nur Veilsdorf geschlagen geben.
Für Erfurt spielten: Norik, Mathilda, Corona, Hedwig, Linda und Tessa

(tve/fs) Am zweiten Spieltag der Feldsaison 2018 reiste die erste Männermannschaft des TV 98 Erfurt nach Zeulenroda und trat dort bei besten Hochsommerwetter gegen die Mannschaften von FV Blau-Weiß Stadtilm und SV 1975 Zeulenroda an.

Nachdem man am ersten Spieltag mit vier glatten Siegen gestartet, jedoch mit der eigenen Leistung nicht wirklich zufrieden war, sollte sich dieser Trend vorerst im ersten Spiel gegen Stadtilm fortsetzen. Zwar konnte der TVE das Spiel recht souverän in zwei Sätzen gewinnen (11:8, 11:7),  wusste aber in vielen Situationen nicht gänzlich zu überzeugen. Immer wieder unterliefen  sämtlichen Mannschaftsteilen unnötige Fehler, was einen klaren, dem Leistungsvermögen gerechten, Sieg nicht zuließ. Der Matchgewinng war deshalb vor allem dem sehr konsequenten und erfolgreichen Angabenspiel von Mannschaftskapitän Sebastian Kalb zu verdanken.

Im zweiten Spiel sollten die als Heimmannschaft mit dem Geläuf etwas besser vertrauten Sportfreunde des SV 1975 Zeulenroda die Erfurter dann mehr fordern. In einem spannenden und stets engen und auch von der Leistung ausgeglichenen ersten Satz konnten sich die Erfurter dank ihrer Nervenstärke am Ende durchsetzen (12:10). Doch verlor man im zweiten Satz gänzlich den Faden und ließ vor allem in der Annahme aufgrund eines Mixes von Platzfehlern und erneuten Unkonzentriertheiten zu viele einfache Punkte zu. Nach dem deutlichen zweiten Satz (3:11) konnte man im entscheidenden dritten Satz das Spiel wieder ausgeglichener gestalten, musste aber am Ende abreißen lassen, da erneut in den wichtigen Situationen vermehrt falsche Entscheidungen getroffen wurden (8:11).

Trotz der Niederlage machte das Spiel jedoch Mut für den weiteren Verlauf. Doch war der TVE im zweiten Spiel gegen Stadtilm in keiner Weise in der Lage die Leistung zu bestätigen. Nachdem im Schlag verstärkt auf Linksschläger und Nachwuchshoffnung Jannes Holland-Jobb umgestellt wurde, ging gänzlich der Faden verloren. Vor allem in der Offensive wurde der erste Satz deutlich verloren (5:11) und auch im Anschluss war die Mannschaft nicht in der Lage den Schalter wieder umzulegen. Tolle Ballaktionen wechselten sich konstant mit unerklärlichen Fehlern ab, weshalb Stadtilm letztendlich leichtes Spiel hatte und seine ersten Punkte in dieser Saison für sich verbuchen konnte (8:11).

Im letzten Spiel des Tages gegen Zeulenroda sollte sich dann die vom spielerischen Niveau her beste Partie des Tages entwickeln. Den ersten Satz der auch über die kompletten drei Sätze hochklassigen Partie gewannen die Erfurter durch eine tolle Mannschaftsleistung, was sich gegenüber den anderen Spielen insbesondere in Annahme und Zuspiel zeigte (11:9). Und auch den zweiten Satz sollten die Schützlinge von Sportfreund Wilfried Appel im Griff haben. Letztendlich war man jedoch nicht in der Lage den Sack zuzumachen und ließ beste Gelegenheiten aus bzw. verteilte in den entscheidenden Situationen Gastgeschenke an die Heimmannschaft (10:9, 11:10, 14:14). Nach dem verlorenen zweiten Satz (14:15) geschah zwar kein Einbruch, jedoch war man insbesondere im Zuspiel nicht mehr in der Lage das Niveau der vorherigen beiden Sätze zu halten, sodass Zeulenroda mit einigen wichtigen Punkten sich absetzen und letztendlich das Spiel nicht unverdient gewinnen konnte (6:11).

Zwar beendete man diesen Spieltag somit mit enttäuschenden 2:6 Punkten, doch war phasenweise richtig guter Faustball geboten. So kommentierte Mittelspieler Alexander Leidig das Resultat auch treffend: „Es war besser als zum ersten Spieltag, aber es ist noch deutlich Luft nach oben und man spiele sich mit jeder weiteren Trainingseinheit sowie Spieltag weiter ein.“ Die Öffentlichkeitsarbeit des TV 98 Erfurt würde dies nur allzu gern begrüßen. Für die benannten Leistungen zeigten sich für den TV 98 Erfurt Jannes Holland-Jobb, Spielführer Sebastian Kalb, Alexander Leidig, Paul Patzig und Simon Turtschan verantwortlich. Text: Florian Schwarzkopf