Verbandsliga: 1. Männer startet mit 6:2 Punkten in die Hallensaison 2019/2020!

(tve/cr) Beim 1. Heimspieltag des TV 98 Erfurt konnte die 1. Männermannschaft 6 Zähler auf ihrem Punktekonto verbuchen. Gegen Dauerrivalen SV Sömmerda tat sich der TVE zunächst schwer. Die solide Abwehrarbeit, hier Florian Schwarzkopf zeigte viele gute Aktionen, vermochte der Erfurter Angriff zu wenig in Gutbälle umzumünzen. Hierzu kamen einige individuelle Eigenfehler, so dass die Erfurter nach einem 11:9 den zweiten Satz mit 8:11 abgaben. Im Entscheidungssatz wechselten sich spannende Szenen mit Stockfehlern ab, so dass Sömmerda relativ deutlich mit 7:11 gewinnen konnte. Gegen den FV BW Stadtilm lief es dann besser für den TVE, wobei der Gegner deutlich weniger Gegenwehr zeigte. Erfurt konnte mit 11:6 und 11:4 siegen. In der Rückrunde gegen Sömmerda stellte Trainer Wilfried Appel dann sein Team um. Simon Turtschan stellte gute Bälle und Florian Schwarzkopf brachte mit erfolgreichen Blocks den Gegner aus dem Konzept. Das verloren geglaubte Spiel wurde nach einem 4:11 mit 11:3 und 11:5 gedreht und als geglückte Revanche verbucht. Das zweite Spiel gegen Stadtilm war dann mit 11:6 und 11:6 noch einmal Formsache, so dass der TVE sich zum Abschluß des Spieltags auf Tabellenrang zwei wiederfand. Für den TV 98 Erfurt spielten: Jannis Holland-Jobb, Sebastian Kalb (MK), Alexander Leidig, Paul Patzig, Florian Schwarzkopf, Simon Turtschan; Trainer Wilfried Appel.