Verbandsliga: 1. Männer schafft Quali zur LM 2019!

(tve/cr) Am letzten Spieltag in der Verbandsliga hat die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt die Qualifikation zu den diesjährigen Landesmeisterschaften im Feldfaustball klargemacht.

In Stadtilm startete das Team gegen Dauerrivalen SV Sömmeda hoffnungsvoll und gewann Satz eins mit 11:7. Danach wendete sich das Blatt zu Ungunsten der Erfurter; Trainer Wilfried Appel konstatierte gar einen Totalausfall seines Teams (4:11, 5:11) und wollte das verletzungsbedingte Fehlen Florians Schwarzkopfs nicht als Entschuldigung gelten lassen. Gegen die Hausherren des FV Blau-Weiss Stadtilm machten die Erfurter dann Einiges besser. Die Abwehr stand kompakt und konnte Erfurts Angriff immer wieder in Szene setzten. Der TVE siegte sicher mit 2:0 (11:8, 11:4). In der Rückrunde zeigte sich der TVE dem SV Sömmerda ebenbürtig, leider ging Satz eins knapp verloren. Im zweiten Satz zeigten die Erfurter wieder Nerven, so dass Trainer Wilfried Appel beim Stand von 7:2 wechseln ließ. Jetzt wußte Ronald Köhler in der Abwehr zu überzeugen und man konnte sich bis 8:7 wieder herankämpfen. Erfurts Eigenfehler in der Schlußphase machten diese Mühen aber zunichte und Sömmerda holte den Sieg (11:9, 11:9). Pünktlich zum letzten Spiel wurde auch das Wetter ungemütlich und Stadtilm hielt auf regennassen Rasen lang dagegen. Der TVE zeigte nun endlich Biss, besonders Simon Turtschan und Paul Patzig mit guten Paraden, und holte mit 11:9 und 11:9 den zweiten Tagessieg.

Für den TV 98 Erfurt spielten: Jannes Holland-Jobb, Sebastian Kalb (MK), Ronald Köhler, Alex Leidig, Paul Patzig, Simon Turtschan; Trainer: Wilfried Appel.