SV Zeulenroda gewinnt das traditionelle Pokalturnier des TV 98 Erfurt!

(tve/cr) Nach einjähriger pandemiebedingter Pause fand am vergangenen Wochenende das traditionelle Pokalturnier des TVE auf der Sportanlage am Flughafen statt. Trotz der relativ spät versandten Einladungen nahmen 8 Mannschaften bei wechselnden Witterungsbedingungen an diesem Turnier teil. Es fühlte sich einfach gut an, dass nach der langen Abstinenz endlich wieder der sportliche Wettkampf im Vordergrund stand; selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Hygienebedingungen. So waren die Gäste voll des Lobes über die gute Organisation und die hervorragenden Platzbedingungen. An dieser Stelle auch einmal ein großes Dankeschön an den Erfurter Sportbetrieb für die langjährige gute Zusammenarbeit.

Den Spielen selbst merkte man speziell zu Beginn des Turnieres die fehlende Wettkampfpraxis an, die sich auch in den Ergebnissen der Vorrunde wiederspiegelten.

Der Gastgeber leistete sich eine Vielzahl von Eigenfehlern und hatte große Probleme im Spielaufbau und im Angriff. Das es auch besser geht, zeigte sich im Spiel um Platz 3. Der TVE präsentierte seine wohl beste Turnierleistung und ließ dem SV Sömmerda, gegen die man in der Vorrunde noch verloren hatte, auch nicht den Hauch einer Chance.  

Am Ende siegte der aktuelle Thüringenmeister SV Zeulenroda im Finale gegen den MTV Bamberg und brachte somit den Wanderpokal in seinen Besitz. Auf dem 3. Platz folgte der Gastgeber vor SV Sömmerda.

An dieser Stelle noch einmal ein Dank an alle Organisatoren und Helfern, die unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt ermöglichten.

Eine Neuauflage des Turnieres im kommenden Jahr ist für den 10.September geplant, bevor im Jahr 2023 die Jubiläumsveranstaltung „125 Jahre Faustball in Erfurt – 25 Jahre TV 98 Erfurt“ steigt.