Landesmeisterschaften: Frauen werden Vizemeister! Männer bestätigen Saisonleistung.

(tve/cr) Die Landesmeisterschaften der Männer- und Frauen im Faustball in Bachfeld forderten von den Aktiven bei sengender Hitze und Temperaturen knapp unter 40°C Alles ab. Bei den Frauen hatte sich der TV 98 Erfurt berechtigte Hoffnungen gemacht, nach fast 20 Jahren den Titel wieder nach Erfurt zu holen. In einem packenden und auf gutem Niveau stehenden Finale musste sich das Team von Trainer Wolfgang Appel gegen den SV Fortuna Seebergen mit 1: 3 geschlagen geben. Allerdings war das Glück an diesem Tag mit den Erfurterinnen nicht im Bunde. Nach dem Ausfall von Nancy Braasch fiel kurz vor den Spielen mit Susanne Kirsch eine weitere Abwehrspielerin mit gesundheitlichen Problemen aus, was zu einer kompletten Umstellung in der Mannschaft führte. Die Abwehr musste mit Kristin Heine, die an diesem Tag ihre beste Saisonleistung zeigte, und Theresa Schlegel umgebaut werden. Im Spielaufbau zeigte bis zu ihrer Verletzung auch Judith Hellmann eine deutliche Leistungssteigerung. Die im Finale erlittene Knieverletzung war leider so schwer, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. In der gesamten Saison musste das Team nur zwei Niederlagen einstecken und hat sich zu einer guten und homogenen Mannschaft entwickelt. Der klare Halbfinalsieg gegen Bad Frankenhausen (3:0) dokumentiert dies ausdrücklich. Unter den gegebenen Bedingungen ist der Vizemeistertitel ohne Zweifel als Erfolg zu werten. Auf die Verbesserung der Effektivität im Angriff und das Abstellen der Leichtsinnsfehler muss das Hauptaugenmerk der  Trainingseinheiten nach der Sommerpause sein.  Die Mannschaft spielte mit: Jaqueline Scharfenberg, Judith Hellmann, Andrea Brückner, Theresa Schlegel, Kristin Heine und Lotte Heidler.

Bei den Männern waren die Voraussetzungen in der Meisterschaftsrunde  von Beginn an  durch Ausfall von 3 Stammspielern unglücklich. Nach einer erwartenden  Halbfinal-Niederlage gegen die SG Kurtschau (0:3) konnte sich die Mannschaft im Spiel um Platz 3 gegen den SV Sömmerda nur teilweise steigern und musste eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Gute Leistungen der Abwehrspieler Paul Patzig und Simon Turtschan konnten die Fehlerhäufigkeit der Angriffsspieler und den sehr schwankenden Leistungen im Zuspiel nicht kompensieren. Die Mannschaft spielte mit: Jens Dürrleder, Alexander Leidig, Jannes Holland-Jobb, Simon Turtschan, Paul Patzig, Ronald Köhler und Patrik Spöck

Ergebnisse:

Frauen Halbfinale: Erfurt – Bad Frankenhausen3:0
Frauen Finale:Erfurt – Seebergen 1:3
Männer HalbfinaleErfurt – Kurtschau0:3
Männer Spiel um Platz 3Erfurt – Sömmerda1:3
ENDSTAND:
Frauen:Männer:
1. SV Fortuna Seebergen1. SV Zeulenroda
2. TV 98 Erfurt2. SG Kurtschau
3. SG Kurtschau3. SV Sömmerda
4. VSG Bad Frankenhausen 4. TV 98 Erfurt

                  

vlnr, hinten: Jaqueline Scharfenberg, Judith Hellmann, Kristin Heine, Wolfgang Appel (Trainer)
mitte: Lotte Heidler, Andrea Brückner
vorn: Theresa Schlegel