(tve/cr) Die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt hat bei ihrem Verbandsliga-Heimspieltag am vergangenen Sonntag trotz Verletzung dreier Stammspieler 4 Zähler erkämpfen können. Erfurt kam gut gegen den TSV 1898 Bachfeld ins Spiel und trotzte dem Rekordmeister zunächst ein 12:10 ab. Kampfstark ging es auch in den zweiten Satz, doch dann der Schock für Trainer Wilfried Appel - Erfurts Abwehrspieler Steve Küfner und Ronald Köhler prallten bei einer Abwehraktion zusammen. Für Steve Küfner kam Florian Schwarzkopf, welcher mit einer Knöchelverletzung spielen musste, dennoch konnte der TVE nach einem 5:11 das Spiel im dritten Satz mit 11:8 noch für sich entscheiden. Im Rückspiel zeigten die Bachfelder dann Ihre taktischen Stärken und ließen Erfurt mit 11:7 und 11:9 nur wenige Chancen. Erfurt präsentierte sich gegen die SG Greiz-Kurtschau 2 phasenweise wieder stärker, vergaß aber in entscheidenden Situationen die taktischen Vorgaben des Trainers. Nach einem 11:3 Satzsieg bekam Greiz deshalb Oberwasser und siegte mit 2:1 (11:3, 9:11, 10:12). Im Rückspiel schwor Trainer Wilfried Appel sein Team noch einmal ein und der TVE holte gegen Greiz mit einem 2:1 die erhofften zwei weiteren Zähler. Erfurt befindet sich damit auf dem 4. Tabellenplatz, welchen es im neuen Jahr zunächst zu verteidigen gilt.

Die männliche U18 des TVE hat in Greiz ebenfalls 4 Punkte in der Verbandsliga erkämpfen können. Gegen die Gastgeber holte Erfurts Nachwuchs zwei Mal ein 2:1 und erhoffte sich auch gegen den SV 1975 Zeulenroda Einiges. Leider fehlte es hier aber etwas an Biss, besonders mit kurz gespielten Bällen hatte der TVE Probleme, so dass  Zeulenroda mit je zwei glatten 2:0 siegreich blieb.

Auch Erfurts 2. und 3. Mannschaft hat in der Bezirksliga einen weiteren Punktspieltag absolviert. Besonders Erfurts Dritte, Liganeuling und aus Nachwuchsspielern bestehend, sorgte mit 2 Siegen gegen Sömmerda 2 (2:1) und Bad Frankenhausen (2:0) für einiges Aufsehen und schob sich gar auf den zweiten Tabellenplatz. Dort tat auch die Niederlage gegen Erfurt 2 nicht weh, welche allerdings 3 Sätze zum Sieg benötigten. Erfurts Zweite hatte gegen Bad Frankenhausen mit 2:0 wenig Probleme, ließ sich dann aber leider von Sömmerda 2 mit 1:2 den Tagessieg nehmen.

(tve/cr) Die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt hat zum Auftakt der Hallensaison 2015/2016 in der Verbandsliga 4 Punkte holen können. Gegen den Gastgeber und amtierenden Landesmeister SV Sömmerda hatte Erfurt einen schweren Stand. Ging Satz eins noch knapp mit 11:9 verloren, lief im zweiten Satz wenig zusammen. Eine hohe Eigenfehlerquote machten die guten Vorsätze zunichte und der TVE musste sich mit 11:4 geschlagen geben. Das Rückrundenspiel konnten die Hausherren des SVS dann ebenfalls realtiv sicher mit 11:7 und 11:6 für sich entscheiden. Gegen Stadtilm sollte Alles besser laufen, was zumindest im Hinrundenspiel der Fall war. Hier konnte Erfurt mit 11:5 und 11:8 seinen ersten Zweier verbuchen. Im Revanchespiel musste der TVE dann aber über drei Sätze gehen, da man die Stadtilmer im zweiten Satz 1:10 davonziehen ließ. Schlußendlich behielt Erfurt aber die Oberhand und siegte  glücklich mit 11:6, 9:11 und 11:7. Für den TVE spielten: Jens Dürrleder (SF), Christian Hoffmann, Sebastian Kalb, Steve Küfner, Ronald Köhler, Florian Schwarzkopf, Wilfried Appel (Trainer)

(tve/cr) Die 3. Männermanschaft des TV 98 Erfurt konnte sich bei ihrem Debüt in der Bezirksliga Nord über zwei wichtige Zähler und einen Satzgewinn freuen. Am vergangen Sonntag (08.11.15) startete das aus Nachwuchsspielern bestehende Team selbstbewußt in die Punktspielsaison und lieferte sich zum Auftakt einen spannenden Kampf über drei Sätze gegen Stadtilm 2. Auch wenn dieses Match mit 11:6, 6:11 und 11:5 verloren ging - Erfurt hatte sich warm gespielt und lehrte im nächsten Spiel Gastgeber Sömmerda 2 mit einem 2-Satzsieg (11:9, 11:8) das Fürchten. Auch gegen Nordhausen zeigten die Schützlinge von Trainer Wilfried Appel eine kämpferisch starke Leistung, doch zum Sieg reichte es noch nicht ganz. Erfurts Dritte verlor knapp mit 8:11 und 10:12 und zeigte sich aber dennoch mit ihrem ersten Punktspieltag in der neuen Liga hoch zufrieden. Hoffentlich bleibt die Motivation bis zum nächsten Spieltag am 06.12.15 erhalten, dann trifft die Dritte auch auf den hauseigenen Ligakonkurrent Erfurt 2. Ein Vergleich, welcher für viel Spannung sorgen könnte.

 

(tve/cr) Beim traditionellen Rasenturnier des TV 98 Erfurt e.V. gab es in der Herrenkonkurrenz mit dem SV Sömmerda überraschend einen thüringischen Pokalgewinner. Turnierfavorit ASV Veitsbronn-Siegelsdorf hatte bereits im Halbfinale gegen die Sömmerdaer eine schmerzliche Niederlage einstecken müssen (11:9, 11:8) und wurde am Ende nur Dritter. Die Sömmerdaer zeigten hingegen in den Vorrundenspielen schon eine konstante Leistung und mussten von sechs Partien nur eine gegen die SG Chemie-Zeitz verloren geben (10:12, 7:11). Im Finale kam es dann mit Sömmerda und Greiz-Kurtschau zum Duell Landesmeister im Hallen- gegen Vizemeister im Feldfaustball. Der SV Sömmerda ließ sich den Sieg nicht nehmen und holte klar mit 11:7 und 11:5 die begehrte Trophäe. Gastgeber Erfurt schien sich mit seinen 3 Teams bereits bei der guten Organisation des Events verausgabt zu haben. Auf dem top gepflegten Rasen kam der TVE nicht über die Vorrunde hinaus und musste sich mit den hinteren Tabellenplätzen begnügen. Einzig die U16+18 mit Erfurt 3 zeigte für ihre Verhältnisse eine gute Leistung und konnte mit der Platzierung recht zufrieden sein. Größter Gewinner blieb aber die Sportart Faustball, welche in Erfurt inzwischen auf eine fast 120-jährige Geschichte zurückblicken kann und durch Turniere dieser Art besonders der Jugend erhalten bleibt. Einen wesentlichen Beitrag leistete hier auch der Geschäftsführer des TV 98 Erfurt, Wolfgang Appel, welcher im Rahmen des Turniers für 60 Jahre Ehrenamt ausgezeichnet wurde.

An dieser Stelle auch von tv98-erfurt.de ein großes Dankeschön an den Vorstand unseres Vereins sowie an alle fleißigen MitgliederInnen und HelferInnen für ein super Turnier!

Alle Ergbnisse und die Tabelle unter "TV 98 Erfurt Turnier".

(tve/cr) Bei den Landesmeisterschaften im Feldfaustball konnte unsere männliche Jugend U16 und U18 jeweils einen 2 Platz erkämpfen. Im Finale unterlag die U18 des TVE 2x der SG Greiz-Kurtschau, welche damit Landesmeister der Saison 2015 wurde. Die U16 konnte Kurtschau bezwingen, scheiterte dann aber leider an Zeulenroda mit 1:2. Landesmeister 2015 wurde der SV 1975 Zeulenroda vor Erfurt und Kurtschau. Bachfeld hatte verletzungsbedingt ihre Mannschaft zurückgezogen.

 

Beim letzten und entscheidenden Spieltag am 28.06.15 in der Verbandsliga konnte die 1. Männermannschaft den erhofften 4. Platz und die damit verbundene Qualifikation für die Landesmeisterschaften leider nicht verteidigen. Trotz Heimspielbonus gab es nur 2 Punkte (11:8, 15:14) gegen den TSV 1898 Bachfeld 1 zu holen. Von Kurtschau 1 gab es nichts geschenkt und so werden die Landesmeisterschaften der Feldsaison 2015 ohne den Gastgeber TV 98 Erfurt stattfinden müssen, für die sich Kurtschau, Sömmerda, Bachfeld 2 und Zeulenroda qualifizieren konnten. In der Abschlusstabelle belegt Erfurt Platz 6 und möchte zumindest als Ausrichter der Endrunde am 06.07.15 nochmals auftrumpfen.

(tve/cr) Die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt holt bei ihrem Auswärtsspieltag in der Verbandsliga in Veilsdorf verdient 8:0 Punke und darf sich damit wieder Hoffnung auf die Landesmeisterschaften am 05.07.15 auf heimischen Rasen machen! Der TVE zeigte im Südthüringischen eine engagierte und kampfbetonte Leistung und setzte besonders im Angriff die Vorgaben seines Trainers Wilfried Appel um. Die Hausherren des SV EK Veilsdorf konnten je mit 2:0 bezwungen werden, nicht zuletzt, weil sich auch Erfurts Nachwuchsspieler Jannes Holland-Jobb gut in das Team einzufügen wusste. Das es gegen die SG Greiz-Kurtschau II im Hinspiel mit 10:12 noch einen Satzverlust gab, konnte die gute Stimmung im Team nicht trüben. Der TVE sicherte sich Satz 2 und 3 mit 11:9 und 11:4 und ließ in der Rückrunde mit einem glatten 2:0 (11:8, 11:6) nichts mehr anbrennen. Erfurt belegt vor dem entscheidenden LM-Quali-Heimspieltag Platz 4 und muss am 28.06. Alles geben. Für die 1. Männermannschaft spielte: Jens Dürrleder (SF), Jannes Holland-Jobb, Sebastian Kalb, Ronald Köhler, Stefan Maurer, Florian Schwarzkopf; Trainer: Wilfried Appel

 

Beim Verbandsliga-Heimspieltag in Erfurt konnte die männliche Jugend des TV 98 Erfurt jeweils 1 Spiel gewinnen. Erfurts U18 gewann das Auftaktspiel gegen die U16 von Kurtschau, hatte dann aber gegen U18 der Ostthüringer keine Chance, genau wie gegen Zeulenroda. Der U16 gelang das gleiche "Kunststück". Trainer Wilfried Appel war davon allerdings nicht sonderlich begeistert und hofft bei den LM am 04.07.15 in Bachfeld auf eine Leistungssteigerung,

 

(tve/cr) Beim 2. Punktspieltag in der laufenden Meisterschaftssaison konnte die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt leider nichts Zählbares aus Zeulenroda nach Hause bringen.  Der TVE wurde zunächst von Bachfeld II kalt erwischt und musste den ersten Satz mit 11:4 abgeben. In Satz 2 lief dann etwas mehr für Erfurt zusammen, aber für einen Satzgewinn reichte es nicht und man musste sich den Südthüringern mit 11:9 geschlagen geben. Gegen Gastgeber Zeulenroda kam der TVE dann besser ins Spiel. Wurde Satz 1 knapp mit 13:11 verloren, ging Satz 2 mit 9:11 an die Erfurter. Leider machte sich das Fehlen der Stammspieler Christian Hoffmann und Ronald Köhler aber immer mehr bemerkbar. Trainer Wilfried Appel hatte deswegen wenig Spielraum für eine Umstellung oder gar Auswechslung. Zeulenroda hatte etwas mehr Biss und holte sich Satz 3 mit 11:8. In den Rückrunden konnte der TVE dann Bachfeld und Zeulenroda noch jeweils einen Satz streitig machen. Hier zeigte besonders Erfurts Florian Schwarzkopf einen ansprechende Leistung, welcher trotz Verletzung spielte. Unterm Strich sprang aber kein Punktgewinn für den TVE heraus - Platz 7 lautet der aktuelle Tabellenrang in der Verbandsliga. Für die 1. Männer spielten: Jens Dürrleder (SF), Sebastian Kalb, Steve Küfner, Stefan Maurer, Florian Schwarzkopf, Wilfried Appel (Trainer)

 

Beim Verbandsliga-Heimspielttag der männlichen U16 und U18 in Erfurt war der TSV 1898 Bachfeld U16 als einzige Gastmannschaft angereist und sah zunächst das Duell der Hausherren. Hier ließ Erfurts U16 mit 12:10 und 11:4 nichts anbrennen und nahm den Großen der U18 zwei Zähler ab. Bachfeld hatte im Anschluß gegen Erfurts 18er wenig Chancen und verlor das Spiel mit 8:11 und 4:11. Auch gegen die U16 des TVE gab es mit 11:5 und 11:4 für Bachfeld nichts zu holen. In den Rückrundenspielen behielt die U16 des TVE jeweils die Oberhand und konnte sich somit über den Tagessieg freuen. In der Tabelle belegen die Erfurter U16 Platz 2 und die U18 Platz 5 in der Tabelle.

(tve/cr) Der erste Punktspieltag der Verbandsliga der Männer und der Jugend des TV 98 Erfurt viel recht durchwachsen aus und blieb insbesondere unter den Erwartungen der sportlichen Leitung unseres Vereins. Dies, obwohl die Männer Spiel 1 und 2 gegen Sömmeda und Stadtilm recht ordentlich begannen und jeweils 2 Siege und 4 Punkte (2:1, 2:0) einfahren konnten. Dann gab es leider einen krankheitsbedingten Ausfall von Hauptangreifer Sebastian Kalb, welcher vom Team trotz größter Bemühungen nicht kompensiert werden konnte. Der TVE griff zudem erstmalig mit Simon Turtschan und Paul Patzig auf 2 Nachwuchsspieler zurück, welche ihre Sache zwar recht gut machten, aber natürlich die Rückrunden-Niederlagen gegen Gastgeber Sömmerda und Stadtilm nicht verhindern konnten. In der Tabelle belegt der TVE zwischenzeitlich Platz 4 mit 4:4 Punkten. Für die 1. Männer spielten: Jens Dürrleder (SF), Sebastian Kalb, Stefan Maurer, Florian Schwarzkopf, Simon Turtschan, Paul Patzig.

Die männliche U16 und U18 startete in Gommla in die Saison, wobei Trainer Wilfried Appel den "Fehlstart" seiner Teams konstatieren musste. Durch das Fehlen mehrerer Spieler war eigentlich nur 1 Team spielfähig, so dass die U16 lediglich 2 Punkte gegen Greiz-Kurtschau (2:1) holen konnte. Hier bleibt zu hoffen, dass sich alle Spieler beim nächsten Heimspieltag am 30.05.15 um eine Wiedergutmachung bemühen, um die laufende Saison halbwegs anständig über die Bühne zu bekommen.

 

 

(tve/cr) Am vergangenen Wochenende richtete der TV 98 Erfurt erstmalig ein Faustball-Trainingslager auf seiner heimischen Rasenanlage am Flughafen Erfurt aus.  Zu Gast waren die SpielerInnen des mittelfränkischen ASV Veitsbronn / SV Nürnberg Süd, welche bei guten Wetter- und Rasenbedingungen einige intensive Trainingseinheiten absolvieren konnten. Besonders für die Sportfreunde unseres Vereins war es interessant und kräftezehrend zugleich, sich mit den Veitsbronner 2.-Liga Spielern messen zu können. Für die kommende Feldsaison ein toller Auftakt und sicherlich zusätzliche Motivation. Ein großes Dankeschön gilt dem Engagement von Trainer Manfred Höhn sowie den vielen fleißigen HelferInnen unseres Vereins.

 

(tve/cr) Die 1. und 2. Männermannschaft konnte sich beim traditionsreichen Sömmerdaer Karfreitagsturnier erfolgreich aus der Hallensaison 2014/15 verabschieden. Besonders Erfurts Zweite zeigte beim B-Turnier eine super Leistung und vermochte sich nach einer siegereichen Vorrunde im Halbfinale mit viel Kampf gegen den TV Kirchenlamitz durchzusetzen. Auch wenn es im Finale mit 15:20 gegen den MSV Eisleben nicht für das Siegertreppchen reichte, der 2. Platz fühlte sich für das Team um Stefan Maurer wie der Turniersieg an. Besonders erwähnenswert auch die echte Verstärkung durch Andrea Brückner, welche ihren männlichen Sportfreunden in nichts nachstand.                                  Team Erfurt 1 schlug sich beim A-Turnier auch recht wacker und konnte sich über einen guten 3. Platz freuen. Im kleinen Finale war der TVE gegen den SV Schleusingen siegreich und sorgte damit ebenfalls für einen guten Saisonabschluß.

(tve/cr) Bei den Landesmeisterschaften im Hallenfaustball der Saison 2014/2015 sind für unsere 1. Mannschaft der männlichen U16 die Titelträume nicht in Erfüllung gegangen. Dabei starteten unsere Jungs auf heimischen Boden gut in die Meisterschaft und konnten im Halbfinale die SG Greiz-Kurtschau mit 3:2 (11:5, 11:6, 7:11, 9:11, 11:6) besiegen. Im Finale war dann sogar noch eine Steigerung möglich und lange wurde dem SV 1975 Zeulenroda Paroli geboten. Besonders Erfurts Überschläger Simon Turtschan zeigte eine ansprechende Leistung. Auf der Zielgeraden zeigte der TVE dann aber Nerven und musste sich mit einem knappen 2:3 (11:7, 12:10, 10:12, 8:11, 9:11) geschlagen geben. Erfurts mU16 Team 2 verlor im kleinen Finale gegen Kurtschau mit 0:3 (4:11, 7:11, 6:11), konnte aber dennoch wertvolle Wettkampferfahrungen sammeln.

Die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt hat bei den Landesmeisterschaften im Hallenfaustball am 15.03.15 in Neuhaus nur Bronze holen können. Das Dritt-Liga Team unterlag im Halbfinale der SG Greiz-Kurtschau mit 1:3 (11:13, 9:11, 11:7, 7:11. Immerhin konnte im kleinen Finale der SV 1975 Zeulenroda besiegt werden (3:0 = 11:7, 11:7, 11:7).

(tve/cr) Die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt hat bei ihrem Punktspieltag am 18.01.15 in Greiz alle 8 der möglichen Punkte erkämpft und sich etwas überraschend vom fünften auf den zweiten Tabellenplatz katapultiert. Das selbst Trainer Wilfried Appel mit den Ergebnissen zufrieden war, lag an der überzeugenden und geschlossenen Mannschaftsleistung seines Teams. So wurde Bachfeld 1 zwei Mal sicher mit 2:0 (11:5 und 11:7) besiegt, genau wie Gastgeber Greiz-Kurtschau (11:6, 11:5 und 15:13, 11:5). Platz zwei gilt es nun beim Heimspieltag am 01.03.15 in Erfurt zu verteidigen, um sich für die diesjährige Landesmeisterschaften  am 15.03.15 in Neuhaus zu qualifizieren.

Der dritte Punktspieltag in der Verbandsliga mU16 verlief für unsere Nachwuchsmannschaften am 10.01.15 in Greiz leider alles andere als erfolgreich. Erfurt 1 musste den Ausfall von Angriffspieler Simon Turtschan verkraften und tat sich gegen Greiz-Kurtschau mU16 entsprechend schwer. Das Spiel ging mit 8:11 und 7:11 verloren, genau wie das Match gegen Kurtschaus mU18 (4:11, 10:12). Gegen Zeulenroda gab es für TVE-Team 1 mit 4:11 und 5:11 wenig zu melden; hier wurden die Platzierungen in der Tabelle bestätigt.

Erfurt 2 konnte sich nach der Niederlage gegen Zeulenroda (07:11, 2:11) zwar etwas steigern, aber gegen Tabellenführer Kurtschau U18 und der U16 des Gastgebers war letztendlich nichts Zählbares zu holen (6:11, 9:11 und 7:11, 5:11).