(tve/cr) Die 2. Männermannschaft des TV 98 Erfurt hat bei ihrem ersten Spieltag in der Feldsaison 8:0 Punkte erkämpft und damit die Tabellenführung in der Bezirksliga Nord übernommen.

Im ersten Spiel tat sich nicht nur der TVE sondern auch der FV Blau-Weiß Stadtilm 2 auf regennassen Rasen schwer. Die Erfurter vermochten sich besser auf die Wetterbedingungen einzustellen und besiegten den Gastgeber mit 2:0 (12:10, 11:6). Das nächste Match gegen  den LV 98 Nordhausen konnten die Erfurter dank ihres Angriffs um Simon Turtschan ebenfalls für sich entscheiden. Dieser konnte die anfängliche Nervosität seines Teams durch seine erfolgreichen, weil variablen Überschläge, rasch zerstreuen und somit die nächsten zwei Punkte einfahren (11:8, 11:7). Gegen die Zweite von VSG 70 Bad Frankenhausen lief es dann im Zusammenspiel immer besser; das 2:0 (11:7, 11:3) war fast schon Formsache für den TVE. Gegen Bad Frankenhausen 1 konnte das gute Ergebnis in der gleichen Höhe (11:7,11:3) bestätigt  und damit Platz eins in der Tabelle übernommen werden. Für den TV 98 Erfurt spielten: Robert Baumgart, Jens Dürrleder, Jannes Holland-Jobb,  Paul Patzig, Simon Turtschan (K); Trainer: Stefan Maurer.

(tve/cr) Beim Auftakt der Feldsaison hat sich 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt wichtige 8:0 Punkte gesichert und damit Platz zwei der Tabelle übernommen. Auf heimischen Rasen und bei erschwerten Windverhältnissen konnten die Erfurter alle vier Spiele gewinnen und freuten sich insbesondere Dauerrivalen SV Sömmerda jeweils mit 2:0 (15:13, 11:5 / 11:9, 11:7) den Schneid abgekauft zu haben. Erfurts Angriff um Sebastian Kalb gelang es frühzeitig die Schwachstellen der Sömmerdaer auszumachen und diese taktisch klug an- bzw. auszuspielen. Gegen den TSV Hohenleuben tat sich der TVE zunächst schwer und glänzte im ersten Satz lediglich mit einer hohen Eigenfehlerquote. Erst als Satz eins mit 10:12 verloren ging, wurden die Erfurter wach und kämpften sich dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit einem 11:6 und 11:5 zurück in die Partie. Im Rückspiel ließen die Hausherren dann nichts mehr anbrennen und überzeugten mit einem glatten, wenn auch hart erkämpften 2:0 (11:8, 11:8).  Für den TV 98 Erfurt spielten: Steffan Bock, Christian Hoffmann, Sebastian Kalb (MK), Ronald Köhler,  Alexander Leidig, Simon Turtschan, Paul Patzig; Wilfried Appel (Trainer).

(tve/cr) Für alle Erwachsenen der 1. und 2. Männermannschaft sowie für alle FaustballerInnen, welche nicht am Wettkampfbetrieb teilnehmen, beginnt am Mittwoch nach Ostern das Rasentraining auf unserer Faustballanlage am Flughafen Erfurt! Termine für die Rasenpflege werden in Kürze bekanntgegeben. Der Vorstand des TV 98 Erfurt wünscht sich eine rege Teilnahme am Rasentraining und Euch bestmögliche Ergebnisse bei den Punktspielen!

.

(tve/cr) Bei den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga ist es der 2. Männermannschaft des TV 98 Erfurt gelungen, einen hervorragenden zweiten Platz zu erkämpfen und damit die Weichen für Liga drei zu stellen. Im südthüringischen Schleusingen startete das Team um Mannschaftskapitän Stefan Maurer mit viel Respekt gegen den Erstplatzierten der Bezirksliga Süd. Der SV EK Veilsdorf 1 hielt das aus vorwiegend U18-Spielern bestehende Team der Erfurter auf Distanz und gewann mit 11:9 und 11:5. Der TVE ließ sich jedoch zur Freude von Trainer Wilfried Appel nicht einschüchtern und überzeugte gegen den Verbandsliga-Absteiger Blau-Weiß Stadtilm mit einem starken 11:8 und 11:8. Besonders die Erfurter Abwehr sorgte für einen soliden Spielaufbau, so dass auch der Erstplatzierte der Bezirksliga Ost, der ASV Gommla, mit 11:7 und 13:11 wenig  Chancen hatte. Ob die Spielerdecke des TV 98 Erfurt dick genug ist, zwei Männermannschaften ins Verbandslandesligarennen zu schicken, wird sich zeigen. In jedem Falle beschließt der TVE eine sehr erfolgreiche Hallensaison. Für den TVE spielten: Heiko Holland-Jobb, Jannes Holland-Jobb, Stefan Maurer (K), Paul Patzig, Simon Turtschan, Richard Winkelbauer; Trainer: Wilfried Appel.

(tve/cr) Die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt hat bei den Landesmeisterschaften im Hallenfaustball einen guten dritten Platz erkämpfen können. Nachdem sich der TSV 1898 Bachfeld fast mühelos gegen den SV Sömmerda für das Finale qualifizieren konnte (11:5, 11:6, 11:7) entwickelte sich das Halbfinale zwischen Erfurt und Gastgeber SG Greiz-Kurtschau zu einem spannenden und unterhaltsamen Match. Sowohl die Hausherren als auch der TVE konnten zu Beginn je einen Satz für sich entscheiden (11:6 / 5:11). Der dritte Satz sollte dann die Vorentscheidung bringen. Beim Spielstand 12:11 mussten die Erfurter  eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung akzeptieren und verloren knapp mit 13:11. Mit der Satzführung und dem eigenen Publikum im Rücken ließ sich Kurtschau, trotz starker Gegenwehr der Erfurter, den Einzug ins Finale nicht mehr nehmen (11:6). Das Spiel um Platz drei entwickelte sich dann zu einem wahren Kraftakt. Weder Sömmerda noch Erfurt vermochte es, sich ernsthaft abzusetzen (9:11, 14:12). Erst als Sömmerda den dritten Satz 11:9 für sich entschied, griff Erfurts Trainer Wilfried Appel ein und hatte mit seiner taktischen Umstellung Erfolg. Der TVE sicherte sich mit 11:6 und 11:9 einen hart erkämpften dritten Platz. Im Finale ließ Rekordmeister Bachfeld gegen Greiz nichts anbrennen und feierte mit 11:8/11:6/12:10 erneut den Titel des Landesmeisters. Für den TV 98 Erfurt spielten: Jens Dürrleder, Christian Hoffmann, Sebastian Kalb (MK), Ronald Köhler, Steve Küfner, Alexander Leidig & Florian Schwarzkopf; Wilfried Appel (Trainer).

(tve/cr) Die 2. Männermannschaft des TV 98 Erfurt konnte bei der Endrunde der Bezirksligen einen sehr guten zweiten Platz erkämpfen und darf damit an den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga teilnehmen. In der Vorrunde war den Erfurtern das Losglück hold, doch die SG Kurtschau 4 erwies sich als zäher Gegner, welche den TVE nur einen Satz gewinnen ließ (2:1). Die Erfurter konnten sich jedoch gegen den LV 98 Nordhausen auf allen Positionen steigern und holten hier die zwei wichtigen Punkte, welche für den Finaleinzug nötig waren. Hier traf man auf den SV EK Veilsdorf 1, dem der TVE immerhin im ersten Satz Paroli bieten konnte. Schlussendlich war man aber gegen die wuchtigen Überschläge des ehemaligen Verbandsligisten chancenlos und musste sich 1:2 geschlagen geben (14:15 / 11:4 / 11:5). Für den TVE spielten: Robert Baumgart, Heiko Holland-Jobb, Jannes Holland-Jobb, Stefan Maurer (K), Paul Patzig, Martin Schaller, Simon Turtschan. 

Die 1. Männermannschaft kämpft am kommenden Sonntag in Greiz um den Landesmeistertitel. Um ins Finale einziehen zu können, muss die SG Kurtschau 1 bezwungen werden. Im zweiten Halbfinale stehen sich Rekordmeister TSV 1898 Bachfeld und der SV Sömmerda gegenüber.

Tags zuvor reist unsere U12 nach Veilsdorf, um bei den Landesmeisterschaften Alles zu geben. Der Vorstand des TV 98 Erfurt, alle MitgliederInnen und tv98-erfurt.de drücken unseren Teams die Daumen!

 

Alle Resultate sowie die Abschlusstabellen unter "Termine & Ergebnisse".

(tve/cr) Die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt hat am letzten Verbandsliga-Punktspieltag in Neuhaus vier Punkte und damit den 2. Tabellenplatz erkämpfen können. Der TVE startet konzentiert und konnte sowohl Rekordmeister TSV 1898 Bachfeld mit 11:8 / 11:6 als auch die SG Greiz-Kurtschau 1 mit 11:7 / 11:7 bezwingen. Leider aber vermochte es der TVE nicht, in der Rückrunde weiterhin selbstbewusst aufzuspielen, sondern veranlasste Trainer Wilfried Appel auf Grund vieler Eigenfehler die Mannschaft umzustellen. Erfurt vergab an Bachfeld mit 6:11 / 3:11 und Greiz mit 7:11 / 9:11 jeweils zwei weitere Zähler und wird am 12.03.17 im Halbfinale der Landesmeisterschaften erneut auf die Greizer treffen. Im anderen Halbfinale werden sich Bachfeld und Sömmerda gegenüber stehen.

In der Bezirksliga konnte die 2. Männermannschaft des TV 98 Erfurt ihren 1. Tabellenplatz verteidigen und darf damit erstmalig an den Bezirksmeisterschaften teilnehmen, welche am 05.03.17 in Greiz stattfinden. Gegen die VSG Bad Frankenhausen 2 und den LV 98 Nordhausen gewann der TVE mit 11:6 / 11:6 und 11:9 / 11:8 und musste sich nur Frankenhausen 1 knapp mit 13:11 / 10:12 / 14:12 geschlagen geben.

Die mU12 der TV 98 Erfurt steht ebenfalls im Finale der Landesmeisterschaften am 11.03.17 im südthüringischen Veilsdorf.

Der Vorstand des TV 98 Erfurt e.V. und www.tv98-erfurt.de wünschen allen Teams viel Erfolg und spannende Spiele!

(tve/cr) Die 2. Männermannschaft des TV 98 Erfurt hat bei ihrem Heimspieltag am vergangen Sonntag (15.01.17) 8:0 Punkte erkämpft und damit die Tabellenführung in der Bezirksliga Nord übernommen.

Gleich im ersten Spiel gegen SV Sömmerdas stieß der TVE auf harte Gegenwehr, konnte aber auf Grund guter Aufschläge von Mannschaftskapitän Stefan Maurer das Spiel knapp mit 15:14 und 11:9 für sich entscheiden. Blau-Weiß Stadtilm 2 wurde hingegen mit 11:5 und 11:8 etwas deutlicher bezwungen, allerdings schlichen sich in Erfurts Abwehr immer mehr Eigenfehler ein. Im Rückspiel gegen Sömmerda konnte sich der TVE nach einem 9:11 Satzverlust und einer Umstellung nochmals steigern und gewann mit 11:9 und 11:8. Stadtilm zeigte nur noch wenig Gegenwehr und überließ Erfurt mit 11:5 und 11:3 zwei weitere Zähler. Am kommenden Sonntag hat der TVE die Möglichkeit sich für die Bezirksmeisterschaften zu qualifizieren, was der bis dato größte Erfolg für Erfurts Zweite darstellen würde. Für den TVE spielen: J. Block, S. Block, A. Brückner, S. Maurer (SF), Patrick Spöck, S. Turtschan, R. Winkelbauer

Die neuformierte U12 des TV 98 Erfurt konnte bei ihrem Verbandsligaspieltag in Gernrode leider kein Spiel gewinnen. Gegen die Hausherren waren trotz Kampfgeist nur 7 Zähler zu holen (7:38) und auch gegen den SV Zeulenroda hagelte es ein 11:39. Da beide Veilsdorfer Teams wegen der chaotischen Wetterverhältnisse in Südthüringen nicht antraten, konnte sich der TVE dennoch für die Landesmeisterschaften am 11.03.17 qualifizieren. Für die U12 spielte: Bruno, Corona, Hauke, Hedwig, Henri, Jan, Linda, Tommes.

(tve/fs) Bei ihrem Heimspieltag am vergangenen Sonntag (11.12.16) konnte die erste Männermannschaft des TV 98 Erfurt ihrer Favoritenrolle gegen die SG Greiz-Kurtschau 2 und dem Suhler SV gerecht werden. Von Beginn an gaben die Erfurter in heimischer Halle - unterstützt von zahlreichen Fans - das Tempo vor und konnten so  zügig und souverän den ersten Satz mit 11:3 für sich entscheiden. Leider erfolgte, nachdem durchgewechselt wurde, ein kleiner Bruch im Spiel und man gab Suhl unnötig viele Gelegenheiten zu punkten. Trotzdem konnte man sich in den entscheidenden Momenten auf die eigene Nervenstärke verlassen (11:9). Hingegen konnte im zweiten Spiel ohne jeden Wackler Kurtschau dominiert und mit 11:4 und 11:2 besiegt werden - insbesondere in der Abwehrarbeit wusste man auf allen Positionen zu gefallen. Ein gleiches Bild zeigte sich auch im ersten Rückspiel gegen Suhl (11:3, 11:6), so dass die ersten sechs Gutpunkte ohne Satzverlust eingefahren wurden.

Die größte Herausforderung des Tages sollte man sich dann selbst im vierten Spiel stellen, als man durch einige Unkonzentriertheiten und fehlender Präzision im Angriff Kurtschaus Zweite nicht ausreichend unter Druck setzten konnte und somit folgerichtig den ersten Satz deutlich mit 3:11 abgeben musste. Trainer Wilfried Appel hatte jedoch die passende Lösung parat. Florian Schwarzkopf wurde auf die Position rechts vorn beordert und konnte von dort aus in der Defensivarbeit helfen und einige kurzgeschlagenen Bälle holen. In Folge dessen entwickelte sich innerhalb der  Mannschaft der Kampfgeist zurück und der TVE konnte das Spiel mit 11:5 und 11:6 für sich entscheiden und somit das Ticket für die Landesmeisterschaften am 12.03.17 in Greiz lösen. Für den TVE spielten: Jens Dürrleder, Gregor Gossing, Christian Hoffmann, Sebastian Kalb (SF), Ronald Köhler, Steve Küfner, Florian Schwarzkopf. Text: F.Schwarzkopf

(tve/cr) Hedwig, Corona, Linda, Hauke, Henri, Jan, Bruno, Max, Tommes und Norik sind nicht die Mitglieder einer neuen Popband sondern Faustballerinnen und Faustballer unserer aktuellen U12 Mannschaft, welche am 03.12.16 in Auma ihr Punktspieldebüt gaben. Aller Anfang ist schwer und so gab es zum Auftakt in der Verbandsliga gegen den SV Gernrode gleich eine 6:44 Niederlage. Doch das tat der super Stimmung unter den Spielerinnen und Spielern und dem mitgereisten Erfurter Publikum keinen Abbruch. Im Gegenteil, der TVE konnte sich im zweiten Spiel steigern und die Niederlage gegen den SV EK Veilsdorf 1 tat mit nur 11 Minusbällen (19:30) nicht ganz so weh. Gegen den SV Zeulenroda war leider (noch) kein Kraut gewachsen (8:44), aber im letzten Spiel gegen Veilsdorf 2 drehten unsere Neulinge noch einmal richtig auf. Der Halbzeitstand 15:17 machte viel Hoffnung, doch für den Schlußspurt fehlten dann doch noch etwas die Kräfte. Erfurt zeigte trotz eines 27:37 ein super Spiel - für die junge Mannschaft durchaus ein kleiner Erfolg und ein großer Schritt in die richtige Richtung.

(tve/fs) Über einen erfolgreichen Spieltag konnte sich die 1. Männermannschaft am vergangenen Sonntag, dem ersten Advent, in Greiz freuen. In der Thüringer Verbandsliga wurden beim zweiten Spieltag wichtige 8:0 Punkte eingefahren und somit die Ambitionen auf eine erfolgreiche Teilnahme an den Landesmeisterschaften im Frühjahr 2017 unterstrichen. So ließ der TVE weder Schleusingen noch Zeulenroda Chancen auf einen Sieg. Bereits im ersten Spiel gegen Schleusingen zeigte besonders die Erfurter Hintermannschaft eine gute Leistung; die wenigen gefährlichen Bälle wurden mühelos abgenommen. Außerdem wurde durch konsequentes Offensivspiel die gegnerische Mannschaft stets unter Druck gesetzt und somit deren Entfaltung vermieden. Das es in dem einen oder anderen Satz doch phasenweise etwas knapp wurde, lag zumeist an unkonzentrierten oder überhasteten Angriffen - hier gibt es durchaus noch Steigerungspotential. Schleusingen wurde schlußendlich aber sicher mit 11:4/11:6 und 11:2/11:9 besiegt. Trainer Wilfried Appel bot sich außerdem auf Grund einer breiten Bank  und der mannschaftlich guten Leistung die Möglichkeit durchzuwechseln, was er erfolgreich tat.
Gesondert sei hier das letzte Spiel gegen Zeulenroda erwähnt. Nach einem schlechten Start lag der TVE mit 3:7 im Rückstand und konnte einen sich in Rausch spielenden Gegner noch bremsen. Der Satz wurde mit 12:10 noch gedreht und somit konnten die Erfurter ohne Satzverlust aus dem Spieltag gehen. Verantwortlich hierfür zeichnete sich insbesondere eine taktische Umstellung auf der linken Seite, welche ein wieder deutlich stabileres Annahmeverhalten und konsequentes Angriffsspiel zur Folge hatte. In dieser Phase glänzte insbesondere Jens Dürrleder mt ein paar herausragend kurz geschlagenen Angriffsbällen auf die Seiten. Erfurt gewinnt gegen Zeulenroda in Hin- und Rückspiel mit 11:6/11:4 und 12:10/11:6 und liegt damit in der aktuellen Tabelle auf Platz 3 hinter Bachfeld und Kurtschau 1. Text: Florian Schwarzkopf
 

(tve/st) Auch die Faustballer unserer 2. Männermannschaft durften am 13.11.16 nach längerer Pause endlich in die neue Hallensaison starten. Die Vorfreude war besonders bei einigen Jugendspielern groß, unterstützen sie doch ab sofort das Bezirksligateam um Spielführer Stefan Maurer. Im ersten Match gegen die VSG 70 Bad Frankenhausen 1 konnte der TVE das Spiel problemlos mit 11:6 und 11:5 für sich entscheiden. Doch nun hieß es sich gegen den starken LV 98 Nordhausen zu beweisen, der schon in den Vorjahren öfters gegen Erfurt siegreich war. Satz eins konnte der TVE dank guter Leistungen seiner Nachwuchsspieler Marvin Schaller und Simon Turtschan, beide im Angriff, sowie Paul Patzig und Jannes Holland-Jobb in Abwehr und Zuspiel mit 11:8 gewinnen. Mit viel Leidenschaft und Begeisterung ging es im zweiten hart umkämpften Satz weiter. Anfangs sah es nach einem Sieg für Erfurt aus, aber nach einer Spielunterbrechung  hatte der TVE große Probleme wieder in das Spiel zu finden, wodurch man den Satz 7:11 an Nordhausen abgegeben musste. Im dritten Satz startete insbesondere Erfurts Angriff mit 2 Fehlangaben nervös.  Trainer Wilfried Appel reagierte mit einer taktischen Umstellung  und brachte für Simon Turtschan Spielführer Stefan Maurer. Dennoch konnte eine 7:11 Niederlage nicht mehr verhindert werden. Im letzten Spiel gegen Bad Frankenhausens 2 gab Thomas Littwin sein Debüt für den TVE und zeigte zusammen mit Heiko Holland-Jobb eine ansprechende Leistung in der Abwehr. Erfurt gewann  den 1. Satz klar mit 11:6. Im 2. Satz gab es einen unerklärlichen Leistungseinbruch beim TVE aus dem ein 8:11 Satzverlust resultierte. Trainer Wilfried Appel brachte im Angriff für Marvin Schaller erneut  Stefan Maurer, welcher sein Team mit 11:2 zum Spielsieg führte.  Mit  4:2 Punkten und einem dritten Tabellenrang  konnte der TVE den Saisonauftakt durchaus als erfolgreich verbuchen. Text: Simon Turtschan