(tve/cr) Beim  Heimspieltag in der Bezirksliga Nord konnte die 2. Männermannschaft des TV 98 Erfurt vier Punkte erkämpfen und beschließt das Jahr 2017 auf den dritten Tabellenplatz.

Die Erfurter bekamen es zu Beginn gleich mit dem Tabellenführer FV Blau-Weiß Stadtilm 1 zu tun und verloren dieses Match trotz guter Vorbereitungs- und Einspielzeit mit 6:11 und 4:11. Gegen den LV 98 Nordhausen lief es dann weitaus besser. Erfurts Angriff mit Marvin Schaller und Florian Schwarzkopf schienen nun warm gelaufen zu sein und konnten fast nach Belieben punkten (11:8, 11:5). Weitaus spannender ging es dann im dritten Spiel gegen die VSG 70 Bad Frankenhausen zu. Der TVE gewinnt Satz eins mit 11:9 und verliert Satz 2 mit 3:11, so dass eine Auswechslung unumgänglich wurde. Eingewechselt wurde Ronald Köhler, welcher all seine Routine zeigte und fehlerfrei spielte, so dass Erfurt glücklich mit 12:10 gewinnen konnte. Im letzten Spiel war das Glück dann aber Gegner SV Sömmerda hold. Nachdem jedes Team einen Satzgewinn für sich entscheiden konnte, lag der TVE nach großem Kampf mit 10:9 in Führung und verlor dennoch mit 10:12. Trotzdem freute sich der TVE über eine insgesamt gute Mannschaftsleistung und den dritten Tabellenplatz. Für den TV 98 Erfurt spielten: Heiko Holland-Jobb, Ronald Köhler, Marvin Schaller (MK), Patrick Spöck, Florian Schwarzkopf, Ralf Winkelbauer

(tve/cr) Der zweite Spieltag in der Verbandsliga am 10.12.17 in Schleusingen wurde für die 1. Mannschaft des TV 98 Erfurt Alles andere als ein ruhiger Adventssonntag. Mit der hohen Erwartungshaltung den ersten Tabellenplatz weiter zu festigen, startete der TVE zu Beginn gegen die zweite Vertretung des SG Greiz-Kurtschau. Erfurt tat sich schwer und Trainer Wilfried Appel musste sein Team nach einem verlorenen zweiten Satz lautstark wachrütteln. Mannschaftskapitän Sebastian Kalb ging mit guten Beispiel und erstarkter Leistung voran und führte sein Team mit 7:11, 13:11 und 8:11 zum Sieg. Erfurts Trainer reagierte mit einer Umstellung - für Zuspieler Alexander Leidig kam Patrick Spöck - um im nächsten Spiel gegen Gastgeber Schleusingen nicht wieder in Bedrängnis zu kommen. Trotz einiger Wackler siegte Erfurt mit 6:11 und 8:11. Im Rückspiel gegen Kurtschau 2 lief es dann für Erfurt rund. Die Abwehrspieler Paul Patzig und Simon Turtschan ließen mit einem soliden Spielaufbau Erfurts Angriff um Sebastian Kalb und Jannes Holland-Jobb immer wieder punkten, so dass ein sicherer Sieg eingefahren werden konnte (8:11, 5:11). Der SV Schleusingen zeigte im Anschluß mit 1:11 und 2:11 nur noch wenig Gegenwehr und Erfurt freute sich über weitere zwei Zähler. In der Tabelle liegt Erfurt weiterhin auf Platz eins, gefolgt vom Bachfeld und Kurtschau 1. Für den TV 98 Erfurt spielten:  Jannes Holland-Jobb, Sebastian Kalb (MK), Alexander Leidig, Simon Turtschan, Paul Patzig, Patrick Spöck; Trainer: Wilfried Appel.

 

(tve/cr) Zum Auftakt in die neue Hallensaison startete die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt wie gewohnt bei den Sportfreunden des SV Sömmerda. Dort durfte man auch direkt im ersten Spiel zum Derby antreten. Die gegenüber der letzten Hallensaison stark verjüngt Erfurter Mannschaft zeigte sich dessen aber komplett unbeeindruckt und wusste im ersten Satz durch eine sehr konzentrierte und effektive Spielanlage zu überzeugen (11:6). Doch auch das Team von Sömmerda konnte anschließend die Nervosität ablegen und immer wieder die Erfurter Abwehr mit langen Aufschlägen vor Probleme stellen. Letztendlich hielt jedoch der Erfurter Angriff stand, so dass in einem sehr engen und hart umkämpften zweiten Satz erneut die Erfurter die Oberhand behielten (14:12). Im zweiten Spiel trat man ASV Gommla gegenüber, welche insbesondere bei den längeren Ballwechseln mit dem präziseren Offensivspiel von Angreifer Sebastian Kalb Probleme bekamen. Immer wieder fand der Erfurter Mannschaftskapitän die Lücken zwischen den gegnerischen Spielern, so dass beide Sätze ungefährdet gewonnen werden konnten (11:4, 11:6).

Für die Rückspiele wurde durch Trainer Wilfried Appel umgestellt, um den Männern aus der zweiten Reihe ebenfalls Spielpraxis zu ermöglichen. Dies war aber nicht der Grund, weshalb man sich im ersten Satz gegen Sömmerda plötzlich einem 4:9-Rückstand gegenübersah. Viel zu fahrig zeigte man sich allgemein in der Annahme wie im Angriff, weshalb auch gute Ballwechsel oftmals an den Gegner gingen. Plötzlich kippte jedoch das Spiel und Ballaktionen wirkten wieder zielstrebiger und waren von Erfolg gekrönt, hingegen begann der Angriff von Sömmerda zu wackeln. Durch ein sehr stabiles Zuspiel von Mittelmann Alexander Leidig konnte man den Angriff immer wieder in Position bringen, weshalb Punkt um Punkt aufgeholt und der Satz gar gedreht wurde (12:10). Im zweiten Satz konnte man nahtlos anknüpfen und den Gegner durch konsequentes Spiel regelmäßig vor unlösbare Aufgaben stellen (11:4).

Mit dem zweiten Derbysieg im Rücken wurde anschließend auch das zweite Spielsieg gegen Gommla eingefahren, wobei die Erfurter hier bei weitem nicht an ihre Leistungsgrenze gingen - die Pflichtaufgabe wurde jedoch erfüllt (11:6, 11:8). In der aktuellen Tabelle grüßt der TVE nach dem ersten Spieltag mit 8:0 Punkten und ohne Satzverlust von Platz 1. Ihren Anteil daran hatten Jannes Holland-Jobb, Kapitän Sebastian Kalb, Alexander Leidig, Paul Patzig, Florian Schwarzkopf, Patrick Spoeck und Simon Turtschan; Trainer: Wilfried Appel. Text: Florian Schwarzkopf

(tve/cr) Zu einem Vorbereitungsturnier auf die kommende Hallensaison startete die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt e.V. am vergangenen Samstag in Kurtschau. Hoch motiviert trafen die Erfurter zu Beginn auf die zweite Mannschaft des Gastgebers und gingen dank guter Aktionen ihres Angreifers Sebastian Kalb in Führung. Kurtschau schaffte es einen vier Punkte Rückstand aufzuholen, davon ließ sich der TVE aber nicht beeindrucken und siegte mit 16:10. Auch im nächsten Spiel überzeugten die Erfurter Patrick Spöck und  Paul Patzig mit starken Abwehraktionen sowie Alexander Leidig und Simon Turtschan mit einem sicheren Aufbauspiel. Die Mannschaft harmonierte und gewann gegen die Sportfreunde aus Obergrochlitz verdient mit 26:6. Gegen das starke Team von Kurtschau 1 gerieten die Erfurter mit etwas Nervosität und einiger Eigenfehler zunächst in Rückstand. Der TVE ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und rotierte gar auf einigen Spielerpositionen. Konzentriert erkämpfte man ein 16:11. Gegen die Franken aus Hallerstein lief es nach einer längeren Spielpause dann aber nicht mehr so rund. Hier verloren die Erfurter trotz einer starken Schlußphase, in der man einen vier Punkte Rückstand aufholen konnte, mit 12:16. Der Kampf um den Turniersieg spitzte sich zu, welchem die Erfurter mit einem 20:10 Sieg gegen Hohenleuben langsam näher kamen. Hier zeigte Jannes Holland-Jobb eine starke Leistung. Er übernahm im zweiten Satz das Angriffsspiel und sicherte seinem Team 10 Gutbälle, welche für den direkten Vergleich gegen Hallerstein wahrscheinlich die Entscheidung gebracht hätten. Doch Hallerstein unterlag Team zwei des Gastgebers Kurtschaus, während die Erfurter mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Sportfreunde aus Gommla bezwangen und sich den Turniersieg nicht mehr nehmen ließen. Man darf also auf die kommende Hallensaison gespannt sein, welche für Erfurt am 05.11.17 in Sömmerda startet. Ein großes Dankeschön geht an die Veranstalter aus Kurtschau für ein tolles Turnier. Die Redaktion von tv98-erfurt.de gratuliert Team Erfurt zu dieser super Leistung! Der TV 98 Erfurt spielte mit: Sebastian Kalb, Alexander Leidig, Simon Turtschan, Paul Patzig, Patrick Spöck, Jannes Holland-Jobb; Trainer: Wilfried Appel (Text: Alexander Leidig)

(tve/cr) Der TV 98 Erfurt freut sich über sein erfolgreich verlaufenes 3er Turnier für U12-Mannschaften, welches am 24.09.17 zum ersten Mal auf unserer Faustballanlage stattfand. Insgesamt 11 Teams aus Gernrode, Leipzig, Zeulenroda und Erfurt kämpften um den Turniersieg und ließen sich selbst vom wechselhaften Wetter nicht die gute Laune verderben. Als Sieger ging Gernrode 1 vom Platz, welche im Finale Zeulenroda 1 mit 21:13 bezwingen konnte. Der TV 98 Erfurt bedankt sich bei allen Mannschaften für die Teilnahme und die guten Spiele sowie allen fleißigen HelferInnen des Vereins, welche dieses Event zum Erfolg werden ließen.

Die Platzierungen in der Übersicht:

 

Stand nach der Vorrunde:

 

Gruppe A:                                                                       

1.     Gernrode 1.                    6:2 Pkt.   +41 Bälle                                

2.     Leipzig 1.                       6:2 Pkt.   +36 Bälle

3.     Zeulenroda 2.                 4:4 Pkt.

4.     Leipzig 3.                       2:6 Pkt.

5.     Erfurt 2.                          0:8 Pkt.

 

 

Gruppe B:

1.     Zeulenroda 1.              10:0 Pkt.

2.     Gernrode 2.                  8: 2 Pkt.

3.     Leipzig 2.                      6:4 Pkt.

4.     Erfurt 1.                         4:6 Pkt.

5.     Erfurt 3.                         2:8 Pkt.

6.     Leipzig 4.                     0:10 Pkt.

 

 

 

Endstand:

 

1.     SV Gernrode 1.            

2.     SV Zeulenroda 1.            

3.     SV Gernrode 2.                        

4.     SC DHfK Leipzig 1.            

5.     SV Zeulenroda 2.            

6.     SC DHfK Leipzig 2.            

7.     SC DHfK Leipzig 3.            

8.     TV 98 Erfurt 1.  

9.     TV 98 Erfurt 2.

10.  TV 98 Erfurt 3.

11.  SC DHfK Leipzig 4.

 

 

(tve/Alex Leidig) Eine gute Vorstellung gab eine Auswahl des TV 98 Erfurt am vergangenen Sonntag (06.08.17) bei der Erstauflage des Leipziger Messecups 2017. Bei schönstem Faustballwetter und mit zwei Faustball-Neulingen im Team konnte der TVE gleich das erste Spiel gegen Delitzsch/Wurzen für sich entscheiden. Hier zeigte besonders Erfurts Angreifer Sebastian Kalb eine ansprechende Leistung. Gegen Groitzsch startete man ebenfalls vielversprechend, musste sich aber nach einem Satzgewinn geschlagen gegeben. Spannend wurde es im nächsten Spiel, als die Erfurter nach vergebenen Matchball gegen die „Fritschies“, einer Familienauswahl aus Sachsen, doch nur ein Unentschieden erkämpften. Damit verpassten die Erfurter knapp das Halbfinale und in Spiel um Platz 5 nutzte Delitzsch/Wurzen die Chance zur Revanche. Der begehrte Wanderpokal aus Glas ging an das Team der Familie Fritzsche, welche Groitzsch im Finale bezwangen. Ein großes Dankeschön geht an die junge Faustballabteilung des DHfK Leipzig für das gelungene Turnier in der Messestadt. Für den TV 98 Erfurt spielte: Fabian Gritzka, Andrè Hauff, Christian Hoffmann, Sebastian Kalb, Alex Leidig, Simon Turtschan.

(tve/cr) Der ASV Veitsbronn 1. ist der Gewinner unseres diesjährigen Pokalturniers! In einem spannenden Finale konnte das Team aus Mittelfranken die SG Chemie Zeitz mit 2:1 besiegen und darf sich damit den Wanderpokal für 1 Jahr in die Vitrine stellen. Der SSV Overath kam als Pokalverteidiger auf Platz 7; unsere Teams auf Platz 5 und 11. Die Abschlußtabelle unter "TV 98 Erfurt Turnier" auf dieser website... Der TV 98 Erfurt e.V. bedankt sich bei allen Mannschaften für die guten und fairen Spiele und freut sich auf ein Wiedersehen in 2018! Dann feiern wir mit Euch 120 Jahre Faustball in Erfurt + 20 Jahre TV 98 Erfurt e.V.!

 

(tve/cr) Die 2. Männermannschaft des TV 98 Erfurt konnte beim Saisonabschluß ihren ersten Tabellenplatz erfolgreich verteidigen. In Bad Frankenhausen traf der TVE auf die erste und zweite Mannschaft des Gastgebers und ließ sich mit einem 11:4 und 15:14 sowie 11:6 und 11:3 den Sieg nicht nehmen. Lediglich gegen den FV Blau-Weiß Stadtilm 2 ließen die Erfurter Federn. Die Niederlage mit 11:13 und 6:11 tat der Freude über den ersten Tabellenplatz aber keinen Abbruch. Der TV 98 Erfurt mit: Marvin Schaller,Richard Winkelbauer, Robert Baumgart, Basti Block und Patrick Spoeck; Spielertrainer: Stefan Maurer. Der Vorstand des TV 98 Erfurt gratuliert unserer 2. Männermannschaft zu diesem guten Endergebnis.

 

 

(tve/cr) Beim letzten Spieltag im südthüringischen Bachfeld musste die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt ihre Tabellenführung abgeben. Erfurt, mit drei Nachwuchsspielern im Aufgebot, bekam gleich im ersten Spiel von Rekordmeister Bachfeld mit 11:5 einen Dämpfer verpasst. Im zweiten Satz konnte der TVE dann etwas besser mithalten, dennoch konnten nicht die Erfurter sondern die Hausherren ein 13:11 für sich verbuchen. Gegen die SG Greiz-Kurtschau lief es danach leider wenig besser. Erfurts Angriff um Sebastian Kalb hatte Mühen die Auf- und Überschläge erfolgreich im gegnerischen Spielfeld unterzubringen, auch deshalb war gegen Kurtschau nichts zu holen (7:11, 6:11). Das Rückspiel gegen Bachfeld musste ebenfalls mit 0:2 (7:11, 9:11) abgehakt werden. Im letzten Spiel gegen die Kurtschauer konnte der TVE dann immerhin einen Satz für sich entscheiden. Erfurts Jannes Holland-Jobb sorgte mit erfolgreichen Angaben für einige Lichtblicke und konnte damit Erfurts Hauptangreifer Sebastian Kalb etwas entlasten. Auch wenn der TVE zwei weitere Zähler (6:11, 13:11  2:11) abgeben musste, zum Saisonende war Spielertrainer Steffan Bock mit einem vierten Tabellenplatz zufrieden. Zukünftig gilt es die neu formierte Mannschaft weiter zu festigen, um in Liga 3 noch besser mithalten zu können. Für den TVE spielten: Steffan Bock, Jannes Holland-Jobb, Sebastian Kalb (MK), Ronald Köhler, Alexander Leidig, Simon Turtschan, Paul Patzig.

Auch für die beiden U12-Teams des TV 98 Erfurt fand der letzte Punkspieltag statt – in Gernrode wartete die Konkurrenz aus Veilsdorf und Zeulenroda auf die ErfurterInnen. Auch wenn alle Spiele verloren gingen, das Trainerteam Andrea Brückner und Stefan Maurer konnte unseren Jüngsten eine enorme Steigerung gegenüber den vorangegangenen Spieltagen bescheinigen und sind zuversichtlich, dass in der kommenden Saison gepunktet wird. Alle Resultate und die Abschlußtabelle unter „Termine & Ergebnisse“. Für Erfurt 1 spielten: Paul K., Hauke V., Jan S., Norki K. und Henri K.; Erfurt 2 mit  Corona V., Linda K., Jasmin S., Tommes K. und Mathilda R..

(tve/cr) In der aktuellen Verbandsliga-Feldsaison ist es der 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt gelungen, vorzeitig den Klassenerhalt zu sichern. Auf heimischen Rasen konnte der TVE alle 8 möglichen Punkte erkämpfen, wobei die hochsommerlichen Temperaturen die  größte Herausforderung darstellte. Der SV EK Veilsdorf 1 zeigte nur im Hinspiel ernsthafte Gegenwehr und musste sich den Hausherren mit 11:8 und 11:5 beugen. Leider verletzte sich Erfurts Paul Patzig gleich zu Beginn; Trainer Steffan Bock hatte glücklicherweise mir Ronald Köhler und Florian Schwarzkopf zwei weitere Abwehrspieler in der Hinterhand, welche abwechselnd zum Einsatz kamen. Die SG Greiz-Kurtschau 2 war ebenfalls chancenlos, hier ging der TVE mit 11:7 und 11:6 als Sieger vom Feld. Das Rückspiel gegen Veilsdorf gewann der TVE ohne Mühen mit 2:0 (11:3, 11:5), auch weil sich Erfurts Angreifer Sebastian Kalb immer besser auf das Zuspiel von Alexander Leidig einzustellen vermochte. Mit zwei weiteren Punkten (11:6, 11:7) gegen Kurtschau konnte schlußendlich ein erfolgreicher Heimspieltag gekrönt und die Tabellenführung übernommen werden. Beim nächsten und zugleich letzten Punktspieltag am 11.06. sollen dann die Weichen für die Meisterschaft gestellt werden. Allerdings warten hier mit Rekordmeister Bachfeld und Kurtschau 1 die härtesten Brocken auf die Erfurter. Für den TV 98 Erfurt spielten: Jannes Holland-Jobb, Alexander Leidig, Sebastian Kalb (MK), Ronald Köhler, Florian Schwarzkopf, Simon Turtschan, Paul Patzig; Trainer: Steffan Bock

(tve/cr) Die beiden neuformierten U12 Mannschaften des TV 98 Erfurt haben am vergangen Samstag mit viel Freude und Einsatz ihre ersten Feld-Heimspieltag in der Verbandsliga absolviert. Allerdings hatten sie mit dem SV Gernrode einen sehr erfahrenen und eingespielten Gegner zu Gast, so dass Erfurts Erste das Auftaktspiel mit 17:35 abgeben musste. Erfurt 2 legte sich danach gegen Gernrode ebenfalls richtig ins Zeug, kam aber erwartungsgemäß nicht über ein 20:33 hinaus. Im Duell der Hausherren wurde es dann aber richtig spannend. Beide Teams, angefeuert durch ihre Eltern und zahlreiche Fans, lieferten sich lange ein Kopf-an-Kopf-Rennen, beim dem Erfurt 1 schlussendlich mit 33:26 und 35:20 die Oberhand behielt. In der Rückrunde gegen Gernrode war für die Erfurter dann nichts mehr zu holen, die Gäste nahmen jeweils ein 39:18 und 36:18 mit nach Nordthüringen. In der aktuellen Tabelle belegt Erfurt 1 zur Zeit den vierten und Erfurt 2 den sechsten Platz, wobei für beide Teams das Sammeln von Erfahrungen weiterhin im Vordergrund steht.

(tve/cr) Beim zweiten Spieltag im ostthüringischen Zeulenroda konnte die 1. Männermannschaft des TV 98 Erfurt weitere sechs Punkte erkämpfen und damit ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen. Der TVE startete konzentriert und ließ dem FV Blau-Weiß Stadtilm im ersten Satz mit 11:6 wenig Raum zur Entfaltung. Etwas zu siegessicher traten die Erfurter danach in Satz zwei auf und erhielten mit 7:11 prompt einen Dämpfer. Doch der TVE kämpfte sich im Entscheidungssatz zurück und konnte dank einer sicher stehenden Abwehr den Sieg einfahren (11:4). Im nächsten Spiel gegen den SV 1975 Zeulenroda konnte die Erfurter Abwehr um Paul Patzig und Simon Turtschan nochmals zulegen. Auf regennassem Rasen kam es zu einer regelrechten Abwehrschlacht, die der TVE knapp aber verdient mit 2:1 (11:9, 9:11, 13:11) für sich entscheiden konnte. Im Rückspiel gegen Stadtilm hatten die Erfurter dann wenig Mühen. Mannschaftskapitän Sebastian Kalb konnte im Angriff fast nach Belieben punkten und sein Team sicher zu einem 2:0 (11:4, 11:4) Sieg führen. Im letzten Spiel gegen die Hausherren war noch einmal Kampfgeist gefragt. Dieses Mal hatten die Hausherren etwas mehr Konzentration sowie das Glück auf ihrer Seite und siegten mit 2:0 (11:7, 11:7). Für den TV 98 Erfurt spielten: Steffan Bock, Jannes Holland-Jobb, Sebastian Kalb (MK), Ronald Köhler, Simon Turtschan, Paul Patzig; Wilfried Appel (Trainer).